Saison-Ausklang in Wien-Favoriten

Nach dem geschafften Klassenerhalt geht es für unsere Profis in das letzte Spiel – am Samstagnachmittag (17.00 Uhr) bei der Wiener Austria.

Nachdem die Mattersburger mit dem 4:1-Heimsieg am Dienstagabend gegen die WSG Tirol den Klassenerhalt vorzeitig in trockene Tücher gebracht haben, ist das letzte Saisonspiel am Samstag bei der Wiener Austria sportlich bedeutungslos. Dennoch strebt der SVM an, sich mit Abstand aus einer Corona-bedingt verlängerten Saison zu verabschieden.

“Von uns ist am Dienstag viel Druck abgefallen, wir sind sehr froh, dass wir das in der vorletzten Runde erledigen haben können”, sagt Cheftrainer Franz Ponweiser. Am Samstag möchte man aber auf jeden Fall noch einmal ordentlich auftreten: “Wir haben gegen die Austria leider eine schlechte Bilanz. Diese gilt es auszubessern.” Außerdem will der SVM seine gute Auswärtsbilanz, die man in der zu Ende gehenden Saison hingelegt hat, weiter aufhübschen. Mattersburg feierte in dieser Spielzeit fünf Auswärtssiege – mehr als je zuvor.

Michael Steinwender kam in der Quali-Gruppe bereits zu seinem Bundesliga-Debüt

In die Mannschaft sollen am Samstag einige junge Spieler rücken. Ponweiser: “Wir werden dem einen oder anderen Jungen die Chance geben, im Meisterschaftsmodus Spielpraxis zu sammeln.” Mit Michael Steinwender, Luca Pichler, Filip Borsos und Martin Majnovics haben auch bereits vier Talente in der Qualifikationsgruppe jeweils ihr Bundesliga-Debüt feiern können.

Mit Andi Kuen muss am Samstag auf jeden Fall ein Stammspieler vorgegeben werden. Nach seinem am Dienstag erlittenen Schlüsselbein-Bruch wurde der Tiroler am Mittwoch erfolgreich operiert. Dem 25-Jährigen wurde dabei eine Platte eingesetzt.

 

FK Austria Wien – SV Bauwelt Koch Mattersburg

Samstag, 4. Juli, 17.00 Uhr, Generali Arena, SR Muckenhammer