SVM erkämpft einen wichtigen Punkt im Ländle

“Elferkiller” Markus Kuster hält beim 1:1 in Altach nach einem Pusic-Kopfball das Unentschieden fest.

Vier Runden vor Saisonende gastierten unsere Profis zum vorletzten Mal auswärts. Das Ländle hieß unser Team mit sommerlichen Temperaturen willkommen. Mit zwei Änderungen im Vergleich zum Heimsieg zuletzt gegen St. Pölten legten die Mattersburger in Altach los: Julius Ertlthaler ersetzte den verletzten Florian Hart im Mittelfeld, Martin Pusic stand für Andreas Kuen auf dem Platz, dem das Trainerteam eine Verschnaufpause gönnte.

Gar nicht nach Wunsch ging die Partie für den SVM los: Altach-Goalie Martin Kobras mit einem weiten Ball in die Mitte, Jano verschätzte sich und ebnete Daniel Nussbaumer so den Weg aufs Tor. Der Altacher konnte an Kuster vorbei zur Führung der Hausherren einschieben (3.). Altach hatte mit der Führung im Rücken mehr vom Spiel und kam auch zu weiteren Möglichkeiten, der SVM aber steckte nicht auf und schlug zurück: Andi Gruber mit der wuchtigen Vorlage von rechts, Kobras stand am falschen Fuß und somit konnte Pusic am zweiten Pfosten zum Ausgleich einköpfeln (17.). Dank des Ausgleichs kamen die Mattersburger richtig in der Partie an und konnten Altach immer besser unter Druck setzen. Die zwingenden Möglichkeiten bis zur Pause notierten aber die Heimischen für sich: Christian Gebauer vergab zweimal aus der Distanz (24.) und (40.).

Kuster pariert Penalty gegen Sam

Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie ausgeglichen. Luki Rath scheiterte mit einem Freistoß (52.), auf der Gegenseite herrschte Hektik im Mattersburger Strafraum. Michi Lercher rutschte vorbei und der Ball landete bei Johannes Tartarotti, ehe Markus Kuster den Ball fassen konnte (59.).

Pusic brachte in Minute 71 Philipp Schmiedl im Strafraum zu Fall, Penalty gab es aber keinen. Dann in Minute 72: Abwehrchef Jano erwischte Sidney Sam nur minimal am Fuß, doch Schiri Christopher Jäger gab diesmal zur großen Überraschung Elfmeter. Markus Kuster konnte den Strafstoß jedoch großartig parieren und war dabei in der richtigen (linken) Ecke beim Elfer von Sam.

In der Folge brachten die Mattersburger dank einer tollen kämpferischen Leistung das Unentschieden ins Trockene. Diesen Punkt nehmen wir sehr gerne mit ins Heimdoppel gegen die Admira (Samstag) und Tirol (Dienstag.)

“Haben jetzt zwei Matchbälle”

“Das war ein schwer umkämpfter Punkt. Man versucht natürlich, die Schützen zu analysieren. Ich habe länger überlegt und mich dann zum Glück für die richtige Ecke entschieden. Wir haben jetzt zuhause zwei Matchbälle, aber es heißt weiter Gas geben und alles rausholen“, sagte unser Torhüter Markus Kuster.

Cashpoint SCR Altach – SV Bauwelt Koch Mattersburg 1:1 (1:1)

Cashpoint Arena, SR Jäger.

Torfolge: 1:0 (3.) Nussbaumer, 1:1 (17.) Pusic.

SCR Altach:

Kobras; Thurnwald, Schmiedl, Zwischenbrugger, Karic (62. Schreiner); Gouet (80. Villalba); Meilinger (68. Fischer), Tartarotti, Sam, Nussbaumer; Gebauer (80. Pangop).

SV Mattersburg:

Kuster; Mahrer, Jano, Rath; Salomon, Erhardt, Ertlthaler, Lercher (78. Majnovics); Höller (63. Bürger), Pusic (87. Borsos), Gruber (87. Steinwender).

Gelbe Karten: Zwischenbrugger, Schreiner; Rath, Jano, Salomon, Ponweiser.